Megatrend Silver Society

Es gibt einen Tag der älteren Generation – Neudeutsch: Silver Society

Warum eigentlich Silber? Warum nicht Gold? Liegt es an den grauen bzw. weißen Haaren? Aus dem Alten Eisen ist auf jeden Fall ein Edelmetall geworden!

Warum gibt es den Tag überhaupt? 

Ist diese Generation besonders erwähnenswert? 

Kommt sie etwa nicht mehr mit? Nicht mehr mit? Womit? Mit dem Leben, mit seinen neuen Herausforderungen, der ganzen Technik …?

Oder hat sich ein neuer Markt für diese Zielgruppe aufgetan?

Auf jeden Fall hat sich die Einstellung und Vitalität dieser Altersgruppe in den letzten Jahrzehnten drastisch zum Positiven verändert.

Denn noch nie sind wir Menschen so alt geworden wie heute. Noch keine Generation vor uns hatte diese, allen zugänglichen, technischen Möglichkeiten. 

Unter anderem bietet uns diese Technologie die wunderbare Möglichkeit uns noch mehr zu verwirklichen, selbstbestimmt und selbstbewusst neue Freiheiten bei hoffentlich bester Gesundheit zu genießen.

Denn wir können kommunizieren mir der ganzen Welt. Na ja, fast der ganzen Welt.

Denn wir können orts- und zeitunabhängig arbeiten, uns fortbilden, kennen lernen und vernetzen, Spaß haben und vieles mehr.

Denn wir haben mehr Zeit. Lebenszeit. Halbzeit. Da geht noch was.

Doch was? 

Als Solo- bzw. Sidepreneure und Mitglieder der heutigen Generation 50 bzw. 60 plus übernehmen wir Silverpreneure technologisch beschlagen und bestens ausgerüstet, eine selbstbewusste Vorreiterrolle auf dem Gebiet eines neuen Altersbildes in einer alternden Gesellschaft. 

Das Zukunftsinstitut spricht von einem Megatrend 

Uns stehen heute ungeahnte Möglichkeiten zur Verfügung, wie noch keiner anderen Älteren Generation zuvor.

Denn heutzutage haben wir dank des Internets und seiner vielfältigen und grenzenlosen Ressourcen die Möglichkeit, uns in jede Richtung weiter- oder sogar auszubilden.

Daher interessiert mich:

Empfindest du dich als Blogger über 50 als Trendsetter? 

Was möchtest du in der nächsten Zeit gerne Neues lernen und/oder in die Welt bringen?

Wie empfindest du unsere verlängerte Lebenserwartung und was machst du daraus?

Hast du einen Tipp für Menschen über 50, 60 ….?

 

Neun Experten, über die du nur staunen kannst, verraten dir, wie auch du ein spannender Best Ager Blogger wirst und bleibst. Sei nicht neidisch auf die glücklichen Silverpreneure, sondern schließe dich ihnen an. Habe den Mut bedeutsam älter zu werden und werde zu einem der Best Ager Blogger, über den alle sprechen.

 

Ulrike Bergmann

Megatrend Silver Society Ulrike Bergmann Megatrend Silver Society

Empfindest du dich als Blogger über 50 als Trendsetter?

Keineswegs. Zum einen blogge ich schon über 10 Jahre und schon damals gab es viele Blogger*innen meines Alters. Inzwischen gibt es viele Blogger meiner Generation, die ihr Wissen, ihre Erfahrungen und ihre Gedanken auf eigene Weise in die Welt tragen wollen. 

Was möchtest du in der nächsten Zeit gerne Neues lernen und/oder in die Welt bringen?

Ich stehe am Beginn einer neuen beruflichen Entwicklung, von der ich noch nicht sagen kann, wohin sie mich tatsächlich führt. Fest steht nur, dass es ein Thema ist, das schon lange in mir gärte und nun seine Zeit gefunden hat. Dank meines über Jahrzehnte entwickelten tiefen Vertrauens lasse ich mich überraschen, was daraus wann und auf welche Weise entsteht. 

Wie empfindest du unsere verlängerte Lebenserwartung und was machst du daraus?


Ich empfinde sie als einen Segen, den ich für mich und mein neues Vorhaben nutzen werde. Ich spüre sehr deutlich, dass sich jetzt alle Erfahrungen der letzten Jahre in erstaunlicher und großer Weise zusammenfügen. Dies zeigt mir, dass „noch lange nicht Schluss“ ist, um mal aus einem Lied von Udo Jürgens zu zitieren. 

Hast du einen Tipp für Menschen über 50, 60 …? 

Vertraue auf Dein Herz, es kennt den Weg für Dich und Dein Leben. Sei mutig, noch einmal etwas Neues zu starten. Hole Dir dafür Unterstützung durch Weggefährten – besonders anregend sind Menschen aus unterschiedlichen Lebensaltern und mit vielfältigen Erfahrungen.

Ulrike Bergmann

Mutmacherin für ein neues Bewusstsein und eigene Wege im Solo-Business

https://die-mutmacherin.de 

 

Ulrich Teichert

Megatrend Silver Society Ulrich Teichert Megatrend Silver Society

Empfindest du dich als Blogger über 50 als Trendsetter?

Ein Trend ist der Weg, dem sehr viele Menschen folgen. Ob ich solche Wege aufmache, weiß ich nicht, denn ich empfinde mich nicht als Trendsetter. Ich gehe meinem Weg und folge meinem Warum. Mein Warum ist bewusster Überblick macht neue Wege sichtbar. Genau dies ist Inhalt meines Wirkens. 
Nach eingehender Prüfung gehe ich den ein oder anderen Weg. Diesen Weg gehe ich auch dann, wenn er in einer Sackgasse, Umweg oder Irrweg führt. Ob aus meinem Weg ein Trend wird, entscheiden Menschen, die auch meinen Weg nehmen und ihr Ziel erreichen. Wenn viele meine Wege nehmen, macht mich das Stolz. Auf diese Menschen zu warten, ist nicht meine Art. 

Was möchtest du in der nächsten Zeit gerne Neues lernen und/oder in die Welt bringen?

Oh da gibt es einiges.
Ich bringe in die Welt, dass bewusster Überblick neue Wege sichtbar macht. Wir sind gewohnt in entweder/oder zu, ja/nein, schwarz/weiß oder Tag/Nacht zu denken. Dies machen wir in unseren alltäglichen Entscheidungen auch. Mit dem bewussten Überblick erkennst Du, dass es noch ein Sowohl-als-auch, ein Grenzgebiet, gibt. Indem es einen Übergang gibt zwischen Tag und Nacht, gibt es die Dämmerung. In der Dämmerung ist es sowohl Nacht als auch Tag.

In dieser Zone in der das „Sowohl – als auch“ gilt, entspringen neue Wege.  Diese neuen Wege beginnen in dem Zwischenraum und führen Dich zu neuen Ergebnissen. Die Anfänge sind meist nur kurz sichtbar, aber sie sind auffindbar für ein geübtes Auge. Neue Wege in deine Welt zu bringen, gibt Dir Schwung. Vieles wandelt sich auf neuen Wegen, alte Verletzungen heilen, Verzweiflung dreht sich in Hoffnung, und so manches mehr.Ebenso arbeite ich an der Veröffentlichung eines Buches über Sackgassen, Irrwege und Umwege in Unternehmen. Diese Wege nehmen mit der Geschwindigkeit des technischen Fortschrittes zu. Zur Zeit führe ich Interviews mit Menschen in Unternehmen und Inhabern als Recherche. Ich freue mich über deine Sicht und Erfahrung zu diesem Thema.

Weiterhin sammele ich Ideen für einen Kurs zum Thema Überblick gewinnen.
Gerne würde ich noch eine Firma eröffnen, die wie ein Ameisenstaat organisiert ist. Mal schauen, was sich daraus ergibt. Es ist einfach gigantisch, wie solch ein Staat funktioniert ohne große Strukturen und doch einfachen Regeln. 

Wie empfindest du unsere verlängerte Lebenserwartung und was machst du daraus?

Beim Beantworten dieser Frage kommt bei mir der Gedanke auf: Die verlängerte Lebenserwartung fühlt sich für mich an, als ob ich noch länger auf mein Leben warten muss. Ich lebe Jetzt und nicht erst in der Zukunft. Für mich bedeutet das, dass ich mein Leben jetzt für meine Zukunft gestaltete. 

Die Grundlage für mein Gestalten ist mein Warum für mein Leben. Mein Warum ist mit bewusstem Überblick neue Wege im Hier und Jetzt sichtbar zu machen. Auf dieser Basis gestalte ich mit meinem Denken, Fühlen und Handeln mein Leben. Ob das Ergebnis in meinem Leben so eintritt oder auch noch besser sein wird, zeigt sich in meiner Zukunft.

Ich freue mich auf, an und über mein Leben, daher entwickele ich mein Leben weiter. Lange und auf einem hohen Energieniveau gesund und aktiv zu sein, ist meine Vorstellung. Dafür tue ich Einiges und treffe meine Entscheidungen bewusst in diese Richtung. Dies können auch andere Menschen tun.

Hast du einen Tipp für Menschen über 50, 60 ….?

Achte auf deinen Fokus, bist Du mit deinen Gedanken in der Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft. Bedenke wir leben jetzt. Warum liegen unsere Gedanken in der Vergangenheit oder in unserer Zukunft?  Kann ich in der Vergangenheit oder in meiner Zukunft heute ändern? Nein. Ich kann nur jetzt etwas ändern, genau diese Chance dürfen wir nutzen.  

Ich finde unser Leben ist einfach zu kurz, um mit unserem Denken nur in der Vergangenheit und nur in der Zukunft zu sein. Lassen wir als die Vergangenheit los, dann haben wir beide Hände frei, um Neues in Empfang zu nehmen. Lebe dein Leben mit bewusstem Überblick, dann findest Du deine neuen Wege und aktuelle Herausforderungen ändern sich. Was kann es schöneres geben.

Ulrich Teichert

Wer Fragen zu meinen Antworten hat, darf mich gerne anschreiben
Meine Email Adresse lautet ut@ulrichteichert.net.

 

Birgit Faschinger-Reitsam

Megatrend Silver Society Birgit Faschinger Reitsam Megatrend Silver Society

Bin ich Trendsetter?

Auf jeden Fall. Indem ich Füße ganzheitlich betrachte, habe ich etwas völlig Neues auf die Beine gestellt. Der Name Draufgängerin ist Programm: Fußprobleme sehe ich als Wegweiser, wo etwas schief läuft im Leben. Sie stellen sich ein, wenn wir falsch im Leben stehen, zu lange auf der Stelle treten, unseren tiefen Sehnsüchten nicht folgen und damit unsere Erwartungen zurückschrauben.

Statt auf Bequemschuhe zu vertrauen, empfehle ich, unbequem zu werden und Veränderung zuzulassen. 

Was ich Neues in die Welt bringen will. 

Meine Intention ist, dass Frauen sich nicht mehr perfekt – sondern gut genug – fühlen wollen. Dass sie, statt sich endlos zu optimieren, lernen wie sie die Quelle zu ihrer eigenen Weisheit anzapfen. So entstehen innovative, nachhaltige und freundliche Ideen.  

Wie ich die verlängerte Lebenserwartung empfinde? 

Zu erkennen, dass das Leben nicht ewig währt, ist ein Geschenk. Das verschafft mir Klarheit, Entschluss- und Experimentierfreudigkeit. Mir gefällt der Gedanke, so zu leben, dass es einen Unterschied macht.  

Tipp:

Werde begehrenswert für dich selbst! Dazu ist es nie zu spät. Überrasche dich selbst. Pflege und verwöhne deinen Körper. Genieße das Leben mit allen Sinnen und verschenke dein Strahlen – damit machst du die Welt ein kleinwenig heller. 

 

Birgit Faschinger-Reitsam
www.draufgaengerin.de
Körperspürexpertin. Für Frauen, die sich spüren wollen – von Kopf bis Fuß

 

Sabina Schnick

%name Megatrend Silver Society

Empfindest du dich als Blogger über 50 als Trendsetter?

Irgendwie war ich schon immer innovativ und meiner Zeit als Erzieherin und Erwachsenenbildnerin weit voraus, hatte immer andere Vorstellungen vom Leben und dem menschlichen Miteinander. Konnte sehr vieles ausprobieren, erfahren und neue Strukturen entwickeln. Von außen betrachtet war ich also immer Trendsetterin und so ergeht es mir auch heute mit dem Schreiben und Bloggen zum Thema Freude. „Sei die Freude die du bist!“ – das gilt doch gerade für uns über 50 oder 60…..

Was möchtest du in der nächsten Zeit gerne Neues lernen und/oder in die Welt bringen?

Ich möchte noch mehr Freude in die Welt bringen und Menschen daran erinnern, dass sie in ihrem Innersten höchste Freude sind. So wie jede Blume oder Blüte von innen heraus pure Freude ist.

Wie empfindest du unsere verlängerte Lebenserwartung und was machst du daraus?

Wache morgens auf, freue mich dass ich da bin und lebe den Tag in der Freude und Dankbarkeit des Jetzt. Verschiebe Pläne nicht mehr auf später, verwirkliche sie zeitnah oder verabschiede sie.
Habe noch Lust auf so vieles, das wird eher mehr statt weniger. Begegnungen und Austausch mit jungen Menschen inspiriert mich und hält mich selbst im Herzen und Geiste jung.

Hast du einen Tipp für Menschen über 50, 60 ….?

Verschwende deine Lebenszeit nicht mit Grübeln und Ängsten. Mach das worauf du Lust hast und was dich begeistert. Sei nur noch mit Menschen zusammen die selbst in der Freude sind.

Sabina Schnick

Freudebringerin, Bloggerin, Erwachsenenbildnerin

www.herbergederfreude.com

 

Angelika Kindt

%name Megatrend Silver Society

Empfindest du dich als Blogger über 50 als Trendsetter?

Nein im Grunde genommen nicht, weil ich mich schon lange mit dem Thema beschäftige. Ich habe für mich gelernt, dass mein Leben (persönliche Entwicklung) und meine Themen (beruflich)parallel wachsen. 

Was möchtest du in der nächsten Zeit gerne Neues lernen und/oder in die Welt bringen?

Ich befinde mich selber in einer Challenge. Als Beraterin und Trainerin möchte weniger auf der Piste sein. Mehr Coaching für meine Zielgruppe zwischen 55 Jahren und dem Ende der Berufstätigkeit. Ich biete bereits seit ca. 6 Jahren das Thema „Älterwerden“ in Vorträgen und Workshops erfolgreich an.

Wie empfindest du unsere verlängerte Lebenserwartung und was machst du daraus?

Täglich freue ich mich, dass es mir so gut geht und das in jeder Beziehung.
 Ich bin sehr dankbar, so ohne auffällige Einschränkungen älter werden zu dürfen. Ich bin ich komplett gesund und habe einen entsprechenden Lifestyle für mich gefunden. Die Lust, ständig etwas Neues zu erfahren und zu lernen trägt sicher zu meiner positiven Haltung bei.

Hast du einen Tipp für Menschen über 50, 60 ….?

Gehirnforscher sagen: wir können uns jünger denken, also die Wahrnehmung unseres Älterwerdens zurück setzen. Phantastisch ist das Grönemeyer (Orthopäde) Motto: „Turne bis zur Urne“.  Beides wirkt sich positiv auf das Hirn und den Menschen aus. Bleiben wir schön wissensbegierig, dann ist das auch Dünger fürs Hirn.

Angelika Kindt

Dipl.-Pol.Beraterin, Dozentin, Autorin, 

www.angelika-kindt.de

 

Helmut Achatz

Megatrend Silver Society Helmut Achatz Megatrend Silver Society

 

Empfindest du dich als Blogger über 50 als Trendsetter?

Setze ich einen Trend? Bringe ich etwas in Mode? Will ich anders sein als alle anderen? Nein! Als männlicher Ü50-Blogger bin ich zwar die große Ausnahme, aber ich würde es als übertriebenen ansehen, damit einen Trend zu setzen. Vieles, was heute als Neu angesehen wird, war schon mal, nur wird es heute denglisch verbrämt und als Trend verkauft. Es ist heute sicher einfacher – und auch günstiger – die eigenen Vorstellungen umzusetzen. Was die Vernetzung betrifft erleben wir eher einen Rück- als einen Fortschritt. Für ältere Blogger wie mich, war der gegenseitig Austausch selbstverständlich. Wir brauchen so etwas wie „back to the future“, sprich zurück in die Zukunft. Weg von der Selfie-Sucht – und ich meine das auch im übertragenen Sinn – und hin zu mehr Miteinander. Vielleicht ist das ja der neue Trend? Insofern sind Initiativen für 50plus-Bloggertreffen und Round-ups der richtige Ansatz.

Was möchtest du in der nächsten Zeit gerne Neues lernen und/oder in die Welt bringen?

Mein Mikrofon kragt über meiner Tastatur und wartet darauf, genutzt zu werden. Mit einigen wenigen Podcasts habe ich bereits angefangen, aber der richtige Durchbruch steht noch aus. Ich müsste mir einfach Zeit dafür nehmen und mich mit dem Medium Podcast intensiv beschäftigen. Ende Mai steht die erste Lesung meines Buchs „Tour de France für alte Knacker“ in der VHS Olching an. Das wird eine Herausforderung, denn ich möchte nicht nur stur daraus vorlesen, sondern dem Publikum auch das Gefühl vermitteln, wie es ist, 52 Tage rund um Frankreich zu radeln – und dazu gehören Wein und Hors d’œuvre, sprich ein paar Häppchen.

Wie empfindest du unsere verlängerte Lebenserwartung und was machst du daraus?

Ein Privileg. Keine Generation vor uns hat so eine lange Lebenserwartung. Ich bemühe mich, sorgsam damit umzugehen. Das heißt, Geist und Körper zu pflegen. Dafür haben die Lateiner wohl das Wort „Salutogenese“ geprägt. Das heißt, nicht die Krankheit zu behandeln, sondern die Gesundheit zu fördern. Ich habe mich bei Qigong angemeldet und bin Mitglied im Fahrradclub ADFC, gehöre zum Vorstand der VHS Olching und aktiv im Verein der Direktversicherungsgeschädigten, organisiere Demos und melde mich zu Wort über meinen Blog.

Hast du einen Tipp für Menschen über 50, 60 ….?

Ganz viele sogar. Menschen über 50 oder 60 werden irgendwann in Rente gehen. Das ist der dritte große Lebensabschnitt. Schlimm, wer da unvorbereitet hinein plumpst. Deswegen habe ich den Blog vorunruhestand.de eingerichtet, der meiner Generation helfen soll, diesen Übergang zu bewältigen. Für alles werden wir vorbereitet, aber nicht für den Ruhestand, der kein Ruhestand sein sollte, sondern ein Unruhestand, weil wir sonst unsere besten Möglichkeiten verspielen, was uns weder psychisch, noch physisch bekommt.

Helmut Achatz

vorunruhestand.de Alles zu den Themen Vorruhestand, Rente und Altersvorsorge
menbloggers.de Wo sind nur die ganzen bloggenden Männer – das Männerblog-Verzeichnis

 

 

Catharina Wilhelm

Megatrend Silver Society Catharina Wilhelm 2 Megatrend Silver SocietyEmpfindest du dich als Blogger über 50 als Trendsetter?

Der Begriff des Trendsetters ist mir zu groß, ich sehe mich eher als Impulsgeberin. Das gilt für die Inhalte meiner Blogs, die sich zum Einen mit Reisen, Kultur und Genuss (www.reisekulturgenuss.de) und zum Anderen mit Lebens- oder Berufsthemen (http://strahlkraft-coaching.de/blog/) beschäftigen, ebenso wie fürs Bloggen und Kommunizieren per se. 

Was möchtest du in der nächsten Zeit gerne Neues lernen und/oder in die Welt bringen?

Privat möchte ich gerne das Aquarellieren erlernen bzw. verbessern. Aus dem Nachlass meines Vaters gibt es zudem noch viel Material für andere Zeichen- und Maltechniken – damit zu experimentieren wird mein Sommerprojekt werden. Beruflich erwäge ich, mein Coaching- und Training-Portfolio auf Online-Angebote auszudehnen. 

Wie empfindest du unsere verlängerte Lebenserwartung und was machst du daraus?

Während meines Medizinstudiums in den 1980er Jahren begegnete ich vielen älteren Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen verzagt waren und keine Perspektive mehr erkennen konnten. Seither gab es nicht nur riesige Fortschritte in Diagnostik und Therapie, auch die Lebenseinstellung hat sich verändert: Das ehemals für Senior_innen so typische Braungrau ist fröhlichen Farben gewichen, heute nutzen viele den Ruhestand, um sich noch mal auf die eigenen Wünsche und Leidenschaften zu konzentrieren. Da wird nach Herzenslust gesportelt, die Welt bereist, geschrieben, fotografiert und kommuniziert – und viele Junge finden es „cool“, die neue Lebendigkeit ihrer Familienoberhäupter zu sehen und daran teilzuhaben. Ich finde das großartig!   

Hast du einen Tipp für Menschen über 50, 60 ….?

„Bleibe (oder werde endlich) Du selbst!“, möchte ich vielen zurufen. Und dies um einen Satz meines Vaters ergänzen: „Ich bin doch nicht auf der Welt, um unglücklich zu sein.“ Seid mutig, seid Ihr selbst, genießt das Leben – auch wenn es mal zwickt und zwackt!

www.catharina-wilhelm.de

Coach für Potentialentfaltung, Einzigartigkeit und Souveränität 

 

Silvia Gößner

%name Megatrend Silver Society

 

Empfindest du dich als Blogger über 50 als Trendsetter?

Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Zum einen ja, denn ich kenne nicht sehr viele Blogger in meinem Alter. Für viele Menschen ab diesem Alter ist das Internet zwar ein tolles Tool zur Benutzung, doch weiter damit beschäftigen sich nicht sehr viele Menschen. Doch das Internet nimmt immer mehr Raum in unserem Leben ein, und den Anschluss sollte man hier nicht verlieren. Ich versuche Wissen zu vermitteln, über Ernährung, über das Älter werden. Erkenntnisse und Studien auf die Durchschnittsfrau im Alltagsleben zu übertragen und die Zusammenhänge verständlich zu erklären. Also hier wohl ein ja. Doch sollten sich nicht alle Menschen in diesem Alter Gedanken über eine höhere und bessere Lebenserwartung machen? Sollte es nicht eher der Normalzustand sein? Bin ich deswegen ein Trendsetter? Doch, letztlich denke ich, das ich schon Einfluss nehme auf die Menschen in meiner Umgebung. So haben machen sich mittlerweile einige Menschen mehr Gedanken über die Ernährung.

Was möchtest du in der nächsten Zeit gerne Neues lernen und/oder in die Welt bringen?

Eine gesunde Ernährung liegt mir sehr am Herzen. Da es hierzu immer wieder neue Studien und Erkenntnisse gibt, möchte ich hier noch sehr viel mehr lernen. Dieses Wissen möchte ich weiter geben. Aber auch die Emanzipation der Frau liegt mir am Herzen. Auch hier gibt es viele Bewegungen, von denen viele Menschen nichts wissen. Dabei heißt Emanzipation nicht, das weibliche Geschlecht zu verleugnen. Eine Frau ist in der Gesellschaft mit all ihren Empfindungen und Ausdrucksweisen immer noch nicht akzeptiert. Wir denken und handeln nicht wie Männer, also sollten wir uns auch nicht verbiegen und dabei unglücklich werden. Auch Umwelttechnisch entwickle ich immer mehr Interesse und versuche einen Lebensstil, der sowohl die Annehmlichkeiten als auch die Sinnhaftigkeit hinterfragt.

Wie empfindest du unsere verlängerte Lebenserwartung und was machst du daraus?

Eine längere Lebenserwartung ist schön, alle wollen länger leben. Doch sollte sich die Lebenserwartung nicht als ein aneinanderreihen von gleichen Tagen mit gleichem Ablauf gestalten. Die Tage sollten nicht angefüllt sein mit der pünktlichen Einnahme von Dutzenden Tabletten. Das Highlight des Tages sollte nicht der Arztbesuch sein. Ich möchte im Alter fit sein, noch vieles erleben, viele Länder und Kulturen sehen, und das möglichst gesund. Daher heißt mein Motto, erst mal die wirkliche Ursache zu finden, und das Problem anstatt der Symptome anzugehen. Noch nie haben wir so viel Geld für unser Gesundheitswesen ausgegeben und waren doch so krank dabei. Fit zu sein, heißt nicht nur körperliche und geistige Betätigung, sondern auch sich mit der Technologie auseinander zu setzten, ohne dabei den Menschen aus den Augen zu verlieren. Der Mensch muss wieder mehr in den Mittelpunkt gestellt werden. Dafür muss die Technologie da sein.

Hast du einen Tipp für Menschen über 50, 60 ….?

Der Tipp ist etwas aus seinem Leben zu machen, auch wenn es manchmal unbequem ist. Man kann die Medien nutzen um Kontakte zu knüpfen, letztlich zählt aber der Mensch dahinter und es lohnt sich oft, diese auch im realen Leben kennen zu lernen. Hört auf euren Bauch, was möchtet ihr erleben, was noch machen, und tut es, ohne daran zu denken, was andere dazu sagen. Nutzt die Chancen, die das Leben in unserer Zeit bietet. Denn letztlich zählt nur, was man erlebt hat. Ich finde den Spruch “Bereue nichts was du getan hast, sondern nur, was du nicht getan hast” für ein lohnenswertes Ziel. Die Welt steht uns offen. Wir müssen nicht jeden Trend mehr mitmachen, wir können ganz bei uns und unseren Interessen bleiben, und von unserer Lebenserfahrung profitieren.

Silvia Gößner

silviatopage.de

 

Cornelia Coenen-Marx

Megatrend Silver Society Cornelia Coenen Marx Screenshot Megatrend Silver Society

Empfindest du dich als Blogger über 50 als Trendsetter?

Tatsächlich kenne ich besonders viele Blogger über 50- neben den Foodies, zu denen viele Familienfrauen gehören. Die Jungen sind doch eher audiovisuell auf YouTube unterwegs. Junge, Familienfrauen, Silver Agers:  Leute also, die Träume und neue Ideen haben. Klar finde ich auch kluge und kritische Blogs von Führungskräften oder Journalistinnen: Aber gerade bei den Selbstständigen über 50 sehe ich diese tolle Mischung: Träume und Ideen, professionell umgesetzt. Neues, das souverän mit Erfahrung umgeht. Das kann unser Bild von Professionalität verändern und setzt Trends!

Was möchtest du in der nächsten Zeit gerne Neues lernen und/oder in die Welt bringen?

Ich möchte von den Jungen lernen und selbst mehr auf Youtube oder Skype unterwegs sein: mit kurzen Impulsen zu meinen Themen, Webinaren und einzelnen Coachingsitzungen. Meine laufende Coaching-Weiterbildung will ich im nächsten Frühjahr abschließen.Und ich arbeite an einem Roman – nach einigen Sachbüchern eine neue, spannende und befreiende Erfahrung. Denken im Möglichkeitsmodus;-)

Wie empfindest du unsere verlängerte Lebenserwartung und was machst du daraus?

Großartig! Wir haben im Laufe des Jahrhunderts statistisch zehn gesunde Jahre dazu gewonnen; die dritte Lebens”hälfte” ist ein Geschenk! Ich habe mich mit Anfang 60 mit meiner Selbständigkeit neu aufgestellt und kann jetzt ohne den Druck “von außen” Erfahrungen weitergeben, neue Modelle promoten und Menschen im Übergang begleiten. Tun, was mir wirklich am Herzen liegt : Das empfinde ich als großes Glück!

Hast du einen Tipp für Menschen über 50, 60 ….?

Wenn mit Mitte 50 die Routine überhand nimmt, die eigenen Erfahrungen und Kompetenzen nicht mehr so gefragt sind, bitte nicht einfach “durchhalten” und funktionieren, sondern überlegen, worauf Du wirklich Lust hast, wovon Du träumst und was Du loslassen willst. Und dann vielleicht noch einmal wechseln, sich selbständig machen oder die nächsten Jahre auf ein freiwilliges Engagement hin planen. Vielleicht lohnt es sich, die Arbeitszeit zu reduzieren, einen Auslandseinsatz oder eine Fortbildung zu machen. Klar ist: eine erfüllte dritte Lebenshälfte fällt nicht vom Himmel – es ist gut, sie vorzubereiten. Die letzten Jahre der Erwerbsarbeit sind kein Leerlauf, sondern eine Chance, den neuen Aufbruch zu planen.   

Cornelia Coenen-Marx, OKR a.D.

 www.Seele-und-Sorge.de

 

Und nun möchte ich dir meine eigenen Antworten natürlich auch nicht vorenthalten:

Beatrix Andree

%name Megatrend Silver Society

Empfindest du dich als Bloggerin über 50 als Trendsetter? 

Auf gewisse Weise habe ich ein „Näschen“ für Themen, die die Gesellschaft bewegen. Interkulturelle Kompetenz, Lernen und Lehren im 21. Jahrhundert und nun die Silver Society mit ihren Best Agern und ihrer verlängerten Lebenserwartung. Dabei setze ich keinen Trend, sondern gehe recht früh in Resonanz und schwinge mit. Das heißt, das ich mich verstärkt mit diesen Themen zum jeweiligen Zeitpunkt auseinandersetze.

Was möchtest du in der nächsten Zeit gerne Neues lernen und/oder in die Welt bringen?

Ich möchte alle Nicht-Digital-Natives ermuntern, ihr wertvolles Wissen zu digitalisieren und es raus in die große weite Welt unter die Leute zu bringen. Noch nie war es so unkompliziert und mühelos viele Menschen zu erreichen und zu bereichern. Die Technik dazu ist bemerkenswert anwenderfreundlich und intuitiv zu bedienen geworden. Daher möchte ich auch in nächster Zeit meinen You Tube Kanal nach vorne bringen. Ein weiteres, einfach zu bedienendes Medium mit großer Wirkkraft.

Wie empfindest du unsere verlängerte Lebenserwartung und was machst du daraus?

WOW. Jetzt ist es soweit: To old to die young. Plötzlich bin ich XX und fühle mich voller Elan und Energie. Nun verstehe ich mein eigenes Leben besser und komme mir selbst kontinuierlich näher. Meine individuelle Evolution ist für mich sicht- und spürbar. Das Resultat ist ein liebevollerer Umgang mit dem Mensch Sein.

Hast du einen Tipp für Menschen über 50, 60 ….?

Achte auf deinen Bewusstseinszustand. Alter(n) (wie übrigens vieles andere auch) findet im Kopf statt. Lege daher Wert auf eine offene und interessierte Geisteshaltung.

Beatrix Andree – Erfolgreich Online 

Online Kurs Erstellerin 

www.beatrix-andree.de

 

Übrigens: Wenn dich das Thema näher interessiert, vor kurzer Zeit haben sich die Blogger 50+ in München zum zweiten Mal getroffen: Best Ager unter sich

Über unser erstes Treffen der Blogs50+ kannst du in dem Artikel: Netzwerken -und zwar weise und ganz schön sexy nachlesen. Da erfährst du auch noch mehr über das Netzwerken an sich.

Und wenn du gerne immer informiert bleiben möchtest oder sogar etwas Neues lernen möchtest, dann kannst du auch meinen GRATIS Online Kurs abonnieren.

Nun freue ich mich auf deine Kommentare und Anregungen.

Herzliche Grüße,

Beatrix

 

Megatrend Silver Society2 Megatrend Silver Society

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Noch nie sind so viele Menschen so alt geworden. Das ist Privileg und Herausforderung. „Noch keine Generation vor uns hatte diese, allen zugänglichen, technischen Möglichkeiten“, schreibt Andree. „Unter anderem bietet uns diese Technologie die wunderbare Möglichkeit, uns noch mehr zu verwirklichen, selbstbestimmt und selbstbewusst neue Freiheiten bei hoffentlich bester Gesundheit zu genießen“, schreibt sie auf ihrem Blog. […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.