Die wichtigsten Tools für deinen Online Kurs Beatrix Andree image 4

Wie du lässig einen Online Kurs erstellen kannst – ohne ein Technik Freak zu sein

In diesem Bogpost bekommst du Klarheit über das technische Zubehör zur Erstellung deines Online Kurses.

Du erfährst, welche Programme bzw. Tools für deinen Online Kurs Sinn machen.

Visuelles Material

Fangen wir mal mit dem wirkungsvollen Aufpeppen deiner digitalen Inhalte durch Bilder an.

Häufig wird unterschätzt, wie wichtig visuelles Material für deinen Online Kurs ist. 

Bilder und Fotos transportieren erwiesenermaßen Gefühle und rufen unzählige Erinnerungen sowie Assoziationen hervor. 

Grafiken und Tabellen vereinfachen komplexe Sachverhalte und helfen bei der Informationsverarbeitung.

Eine Visualisierung ist daher eine wirkungsvolle und kreative Art dein Wissen zu transportieren, zumal dadurch auch tiefsinnige oder verblüffende Gedanken beim Betrachter entstehen können.

Wie kommst du an Bilder und Fotos?

Natürlich sind selber geschossene Fotos perfekt. Doch nicht für alle Themen und Anlässe hat man ein passendes parat. Das wäre sonst nämlich optimal, da für deine eigenen Fotos keine Lizenzen fällig werden.

Du kannst aber auch lizenzfreie Bilder finden, z.B. bei pixabay oder generell über diese Suchmaske creativecommons.

Wenn du dir unsicher bist, ob du ein Foto lizenzfrei verwenden kannst, dann ist der Lizenzhinweisgenerator eine bewährte Option: einfach URL eingeben und abchecken lassen.

Wie erstellst du beeindruckendes, visuelles Material?

Da kann ich dir Canva empfehlen. Canva ist ein großartiges und gleichzeitig einfaches visuelles Designprogramm, mit dem dir äußerst attraktive Vorlagen gelingen.

Siehe hier auch meinen Beitrag dazu: Fünf richtig gute Tools für- Infografiken Teil 4 canva

Wie du überzeugende Infografiken erstellen kannst und welche Tools sich dafür eignen, habe ich in meiner Miniserie zu den besten Infografik-Tools beschrieben: 

Fünf richtig gute Tools für Infografiken. Hier kommst du zur Übersicht. Da findest du dann auch die Links zu allen fünf beschriebenen Tools.

Möchtest du auch mal eine andere Art der Präsentation entdecken und ausprobieren?

Ich verrate dir ein kostenloses Tool mit dem dir unwiderstehliche Präsentationen gelingen werden. Es ist das Präsentations-Tool Powtoon

Ich habe einen kurzen Beitrag zu diesem Werkzeug geschrieben und ein Tutorial gedreht, so dass du eine perfekte Präsentation einfach erstellen kannst. Hier kommst du zum Beitrag.

Brauchst du ein externes Mikrofon?

Diese Frage kann ich eindeutig mit JA beantworten. Ohne externes Mikro bist du einfach zu leise.

Doch welches Mikro solltest du dir zulegen? 

Nun, das ist ehrlich gesagt Geschmacksache, fast schon eine Art Religion. Jede/r hat sein Lieblingsmikro, so auch ich. 

Mein externes Mikro ist: Blue Yeti.   P1000855 300x200 Die wichtigsten Tools für deinen Online Kurs

Ich liebe schöne Alltagsdinge. Sachen, die ich jeden Tag in die Hand nehme, sollen besonders schön sein, da ich mit ihnen viel Zeit verbringe.

Und ich gebe zu: Blue Yeti ist stylisch UND total funktional und macht einen super Ton. 

Und das ist ja auch wichtig, es soll ja auch Spaß machen und gleichzeitig professionell sein. 

Leider ist es nicht ganz günstig: Blue Yeti %name Die wichtigsten Tools für deinen Online Kurs *

Brauchst du eine zusätzliche Lichtquelle?

Auch hier antworte ich mit JA.

Es kann natürlich sein, dass du mal einen Tag oder eine Stunde mit optimalem Tageslicht erwischst. 

Aber das wird selten sein. 

Und darauf kannst du dich nicht verlassen.

Daher empfehle ich dir, dass du dir ein Licht, zusätzlich zu deiner Schreibtischlampe, zulegst.

Ich habe mir zwei Softboxen gekauft: Studioleuchten%name Die wichtigsten Tools für deinen Online Kurs *

P1000853 200x300 Die wichtigsten Tools für deinen Online Kurs Leider ist die Birne von einer Leuchte sofort kaputt gegangen. 

Anstatt mir jedoch eine neue zu kaufen, bin ich auf die Idee gekommen, meine Stehlampe aus dem Wohnzimmer als weitere Lichtquelle zu nutzen. 

Und meine Videos sind, allein vom Licht her betrachtet, super ausgeleuchtet.

Falls du also Stehlampen bei dir zur Verfügung hast, würde ich sagen, nimm diese. Hauptsache Licht! 

Oder du nutzt kleine Tischlampen:  Tischleuchten von Taotronics %name Die wichtigsten Tools für deinen Online Kurs*

 

Wie sollte dein Hintergrund aussehen?

Ich rate dir ganz klassisch zu weiß. 

Eine weiße Wand ist ein Hintergrund, auf dem alles wirkt. Du kannst ja durch eine Pflanze oder durch ein Bild oder auch durch deine Kleidung farbliche Akzente setzen.

Aber ich würde es nicht übertreiben, denn deine Inhalte sollen ja die Hauptsache sein und wirken.

Solltest du dir dafür eine Leinwand kaufen?

Ich habe mir eine gekauft und nicht einmal benutzt.

Ich nutze einfach eine vorhandene weiße Wand und baue meine Lichtquellen auf, justiere Mikrofon und Laptop und los gehts.

Es muss also gar nicht so aufwändig sein.

Wie kannst du deinen Bildschirm aufnehmen?

Wie du dir sicherlich denken kannst, gibt es da mehrere Möglichkeiten.

Eines der beliebstesten und einfach zu bedienenden Tools ist Camtasia. Das ist auch mein Programm.

Camtasia gibt es sowohl für Windows als auch für Apple. Und zwar mit integrierter Kamera. 

Die Kosten sind jedoch für Windows und Apple unterschiedlich, da das Programm für Windows umfangreicher ist. Apple benötigt nicht so ein umfangreiches Programm, da schon viele Funktionen bei Apple zum Standard gehören.

Drei Alternativen für dich:

ScreenFlow: telestream.net/screenflow  

Soll besonders gut auf dem Mac laufen.

Screencast O Matic: screencast-o-matic.com

In der Free Version kannst du 15 Minuten aufnehmen

Jing: jingproject.com 

Einfach zu bedienen und mit einer URL zu versehen 

Wo kannst du deinen Online Kurs speichern?

Ja, das ist tatsächlich eine wichtige Frage.

Wenn du einen Online Kurs planst, dann hast du doch bestimmt auch eine Webseite. Die einfachste Möglichkeit ist es nun, dass du deinen Kurs über deine Webseite laufen lässt.

So verfahre ich auch mit meinem kostenlosen Mini Online-Kurs.

Oder du installierst eine neue WordPress Seite und lässt deinen Online Kurs dann darüber laufen.

Aber vielleicht möchtest du keinen großen Aufwand haben und mietest dir eine Lernplattform für deinen Kurs.

Ich kann dir nicht wirklich etwas empfehlen, da ich Word Press benutze. Allerdings wird Elopage zur Zeit gut besprochen.

Wie bringst du deinen Online Kurs unter die Leute?

Dafür brauchst du ein Mailprogramm mit Autoresponder Funktion. Denn du kannst nicht jeden einzelnen Kurs an jeden einzelnen Kunden gesondert verschicken. Das muss automatisch passieren.

Und dafür gibt es spezielle Mailprogramme.

Wenn du gerade startest, empfehle ich dir ein Programm mit nicht so vielen Funktionen, da du diese anfangs ja noch nicht brauchst.

Du kannst später immer noch aufstocken und/oder wechseln.

Ich bin zur Zeit bei CleverReach, da ich einen deutschen Anbieter nutzen möchte und bin bisher ganz zufrieden. Die Automation ist einfach und visuell zu erstellen. Der Service sehr freundlich und schnell.

Ich hoffe, ich konnte dir einen guten Überblick geben, welches technische Zubehör du für deinen ersten Online Kurs benötigst. Und dich somit nichts mehr davon abhält deinen eigenen Kurs zu erstellen.

Wie du siehst, ist für die Erstellung deines Online Kurses gar nicht so viel Technik nötig und daher auch für Nicht-Technik-Freaks einfach zu bewerkstelligen.

 

Nun wünsche ich dir viel Spaß und Erfolg bei der Erstellung deines Online Kurses!

Natürlich kannst du auch über die Kommentarfunktion mit mir in Kontakt treten.

 

Ich freue mich auf eine anregende Diskussion und wünsche dir nur das Beste für dein OKE (Online Kurse Erstellen)

herzliche Grüße, 

Beatrix

Du willst ein erfolgreiches Online Business mit deinen eigenen Online Kursen aufbauen? Dann trage dich für meinen E-Mail-Newsletter ein!

8aceb842 868a 4ede aea8 616c418b239f 845x321 Die wichtigsten Tools für deinen Online Kurs

Nur meine Newsletter Abonnenten erhalten:

  • kostenlose Tipps und Tricks rund um die Erstellung von Online Kursen
  • Ab und zu Infos zu meinen Aktivitäten und Produkten, sowie Einladungen zu kostenlosen Events
  • Spannende Blogbeiträge und Learnings zum Online Business

P.S. Die mit * markierten Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, falls du darüber etwas bestellst – es kostet dich aber keinen Cent mehr, du unterstützt mich dadurch nur!

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.