Du möchtest nicht nur deinen ersten eigenen Online Kurs erstellen, sondern ihn selbstverständlich auch verkaufen. Weiterlesen

Diese 6 Selbst-Coaching-Blogs solltest du in der nächsten Zeit unbedingt lesen

Nicht nur den Wunsch nach Selbsterkenntnis gibt es seit Menschengedenken, sondern auch die entsprechenden Routen dorthin. Besonders intensiv haben sich die klassischen Philosophien des Altertums mit den Wegen in unsere Innenwelt beschäftigt. Und darauf können die heutigen Selbst-Coaching-Blogs aufbauen. Weiterlesen

Nicht alle, die Erfolgreich Online sind, bieten auch einen Online Kurs an. Ein Online Kurs scheint somit nicht unbedingt erforderlich sein, um Erfolgreich Online zu sein. Warum erstellen doch dann so viele Solopreneure / UnternehmerInnen einen Online Kurs. Welche Gründe haben sie und wie machen sie es?

9 Experten Tipps, wie du deinen ersten Online Kurs erstellen kannst

Dann wollen wir mal hinter die Kulissen von neun bekannten Experten schauen und fragen:

Wie hast du es gemacht?

Welche Motivation stand bei dir dahinter, deinen ersten eigenen Online Kurs zu erstellen. Was wolltest du damit erreichen? Warum dieser ganze Aufwand? Welches Ziel hattest du im Kopf? Gab es vielleicht einen auslösenden Moment?

Was hast du beim Erstellen deines ersten Online Kurses gelernt, welche Erfahrungen hast du mit deinem ersten Online Kurs gemacht. Denn wie wir ja wissen, schüttelt sich niemand so schnell einen Online Kurs aus dem Ärmel. Es gibt bestimmt über einige “Learnings” zu berichten, aus denen du lernen kannst, oder Dinge, die du gar vermeiden kannst.

Und davon handelt dann auch schon meine dritte Frage.

Mich interessiert, welche Tipps sie wohl weitergeben können. Tipps, wie du deinen ersten Online Kurs erstellen kannst, was du beachten solltest, was du besser machen könntest etc. 

Herausgekommen in diesem Round Up ist eine faszinierende Mischung aus unterschiedlichen Motivationen, vielfältigen Herangehensweisen und reichhaltigen Erfahrungen, von denen du hervorragend profitieren kannst.

Doch ich möchte dich nicht länger auf die Folter spannen. 

Lies nun, wie die von mir befragten Onlinekurs-Ersteller, ihren ersten Online Kurs erstellt haben, was ihre Motivation und ihre “Learnings” waren und was sie dir für deinen ersten eigenen Online Kurs mit auf den Weg geben können.

Sandra Staub

%name 9 Experten Tipps, wie du deinen ersten Online Kurs erstellen kannst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Warum hast du einen Online Kurs erstellt? Was war deine Motivation, was wolltest du damit bezwecken?

Meine ganzen Online-Programme sind entstanden, weil meine Community sich das gewünscht hat. Zudem hab ich mich oft wie eine kaputte Schallplatte gefühlt, wenn ich immer und immer wieder das gleiche erzählt und unterrichtet habe. Das ist nicht gut. Das sieht man. Da unterrichte ich lieber einmal mit Herz, an einem super Tag, wo auch die Umgebung stimmt. Dann ist es im Kasten und alle haben die gleiche Chance auf eine gut gelaunte Sandra. 

Zugegeben: Es ist großartig, wenn man eine Benachrichtigung bekommt, dass Geld am Konto eingegangen ist, während man eigentlich grad ganz was anderes gemacht hat. Wer aber weiß, dass die meisten Verkäufe nach einem kräftezehrendem Launch zustande kommen, der sieht das auch in gesünderer Relation. 

2. Was war dein größtes „Learning“ bei der Erstellung deines ersten Online Kurses?

Diese größte Learning habe ich Kathrin Luty zu verdanken. Sie war es, die mir klar machte: Du musst erst den Kurs verkaufen und ihn dann erstellen. Denn dann erst kommt wirklich der Druck, dass man produzieren muss. Dann fragt man auch genauer nach: Was brauchst Du wirklich? Wie soll die Anleitung aussehen? Woran scheiterst Du im Detail? Kannst Du mit der Checkliste arbeiten? Das hat mir sehr geholfen, auch wirklich konkreter und besser zu werden.

3. Welchen Ratschlag kannst du jemandem geben, der seinen ersten Online Kurs erstellen möchte?

Der Beste Tipp für alle, die Online-Kurse erstellen wollen, ist erst die Community von einigen Tausend Leuten aufzubauen. Erst zu fragen und dann die Antwort zu produzieren. Denn auch bei mir war es anfangs so, dass ich immer euphorisch war und dies und jenes in Kurse packen wollte. Es hatte aber niemand danach gefragt und so floppte es. Oft ist es wirklich nur der Titel des Kurses, der einfach alles killt. Achte auch hier darauf, dass die Community den Titel überzeugend findet.

Sandra Staub

Social Media & Funnel Marketing

www.sandra-staub.de 

 

Bianca Katzer

%name 9 Experten Tipps, wie du deinen ersten Online Kurs erstellen kannst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Warum hast du einen Online Kurs erstellt? Was war deine Motivation, was wolltest du damit bezwecken?

  1. Ich bin selber totaler Autodidakt. Ich erarbeite mir Inhalte gerne in meinem eigenen Tempo – meist alles auf einmal. Ein begleitetes Coaching oder ein wochenlanges Programm kommt für mich selten infrage – zumindest nicht, wenn es darum geht, mir fachliches Wissen anzueignen. Weshalb mein Kurs auch genau so aufgebaut ist. Es gibt viele Arbeitsblätter zum Ausfüllen und praktische Beispiele und alle Lektionen sind sofort zugänglich.
  1. Nicht jeder kann sich ein Coaching leisten. Der Selbstlernkurs kostet deutlich weniger, bietet (zumindest theoretisch) den gleichen Inhalt wie meine Coachings und ist eine gute Möglichkeit, sich dem Thema kostengünstiger zu nähern.
  1. Natürlich finde auch ich es total spannend, den ganzen Tag shoppen zu gehen, abends die Mails zu checken und zu sehen, dass sich der Kurs verkauft hat. Ganz passiv passiert das natürlich nicht, aber einmal erstellt, losgelöst von meiner Arbeitszeit.

2. Was war dein größtes „Learning“ bei der Erstellung deines ersten Online Kurses?

Ich wollte meinen Kurs so gestalten, wie ich auch „ticke“. Ich schreibe gerne und mir sind Videos z.B. oft viel zu lang, ich lese deutlich schneller. Insofern gibt es bei mir im Kurs Texte statt Videos. Das hat mir den Einstieg sehr erleichtert. Wie oben beschrieben brauche ich den gesamten Input und will nicht auf die nächste Lektion warten, wenn ich mitten im Flow bin. Auch das habe ich im eigenen Kurs so umgesetzt. Andere machen Videos, Live-Elemente bei Facebook, aber das hätte mich zu dem Zeitpunkt alles unter Druck gesetzt. Mein Kurs sollte so werden, wie ich ihn auch gerne bearbeitet hätte. Das Learning daraus „Andere machen Sachen anders – und das ist ok. Jeder so, wie er mag.“

3. Welchen Ratschlag kannst du jemandem geben, der seinen ersten Online Kurs erstellen möchte?

Da habe ich gleich zwei ☺:

a) Strukturiere zuerst dein Wissen! Jedes Coaching, jede Beratung, jede Dienstleistung hat diverse Schwerpunkte (Module) und einen bestimmten Ablauf (Lektionen). Um deinen ersten Kurs zu erstellen, fang nicht einfach mit der ersten Lektion an und arbeite dann weiter, sondern erstelle dir auf dem Papier zunächst das Grundgerüst. Erst danach füllst du die einzelnen Lektionen mit Inhalt. 

b) Suche dir eine Plattform, auf der du dich sicher fühlst. Der Preis ist Nebensache. Denn du willst den Kurs ja mehrmals im Monat verkaufen, da solltest du dich vor der Investition nicht scheuen (also gar nicht groß vergleichen bzw. nicht nach dem Preis entscheiden). Ich habe mit einem kostenfreien PlugIn angefangen, was ein ziemliches Chaos war und echt viel Zeit in Anspruch genommen hat. Inzwischen bin ich zu einer kostenpflichtigen Plattform umgezogen – das Einstellen des Kurses ging wirklich sehr fix und fühlt sich einfach an. So macht das Erstellen von Kursen richtig Spaß!

Bianca Katzer

Positionierungsprofi

www.zielcoach-marketing.de

 

Andrea Erhart

Andrea Erhart 495x400 9 Experten Tipps, wie du deinen ersten Online Kurs erstellen kannst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Warum hast du einen Online Kurs erstellt? Was war deine Motivation, was wolltest du damit bezwecken?

Da ich bis zur Veröffentlichung meines Online-Kurses “nur” 1:1 oder Live in Online-Workshops mit meinen Kundinnen gearbeitet habe, wollte ich das Format grundsätzlich mal testen. Ich wollte wissen, wie viel Aufwand dahinter steckt, wie ein Online-Kurs technisch umsetzbar ist und wie der Kurs bei meinen Wunschkundinnen ankommt. Und ich wollte einen ersten Schritt dahin gehend machen, mein Wissen und meine Unterstützung zeit- und ortsunabhängig zur Verfügung zu stellen. Da ich gerne flexibel und nach meinen Bedürfnissen auf Ressourcen zugreife, ist ein Online-Kurs sicher für viele eine interessante Möglichkeit.

2. Was war dein größtes „Learning“ bei der Erstellung deines ersten Online Kurses?

Die Technik! Es gibt so viele Möglichkeiten einen Online-Kurs zu gestalten und mindestens genauso viele einen Online-Kurs zur Verfügung zu stellen. Bis ich hier durchgeblickt habe, sind viele wertvolle Stunden vergangen.

3. Welchen Ratschlag kannst du jemandem geben, der seinen ersten Online Kurs erstellen möchte?

Habe deine Wunschkunden und deren Bedürfnisse gut im Blick, aber achte auch darauf, dass die Erstellung und technische Umsetzung deines Online-Kurses auch dir gut von der Hand geht. Suche nicht nach der neuesten Lösung, sondern nach einer die dich zeiteffizient und clever voranbringt.

Andrea Erhart

Expertin für Content-Marketing

www.andrea-erhart.at

 

Petra Prosoparis

Petra Herzensbusiness Mentorin Coach 495x400 9 Experten Tipps, wie du deinen ersten Online Kurs erstellen kannst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Warum hast du einen Online Kurs erstellt? Was war deine Motivation, was wolltest du damit bezwecken?

Ich möchte die Welt für meine Kinder liebevoller und bunter gestalten. So habe ich mich von meinen Mädels zu MEINER Art des Business inspirieren lassen: von Zuhause aus und meistens online ermutige ich selbständigen Frauen, ihr Herzensbusiness erfolgreich zu entwickeln.

Da Businesswachstum und persönliche Entwicklung am leichtesten gemeinsam geht, öffne ich mit meinen Online Camps und Masterminds Räume für echte Begegnungen, wertschätzenden Austausch unter Gleichgesinnten, gegenseitige Ermutigung und Inspiration.

2. Was war dein größtes „Learning“ bei der Erstellung deines ersten Online Kurses?

Ich habe meinen ersten Online Kurs mit Hilfe eines Online-Kurses erstellt. Die Inhalte und die Gleichgesinnten dort haben mich sehr inspiriert und unterstützt, vor allem mein Mastermind-Team und meine Buddies. Ohne sie hätte ich nicht so schnell mein erstes Herzensbusiness Online Camp mit 7 Teilnehmerinnen auf die Beine gestellt.

Mein größtes Learning war tatsächlich Wissen und Inhalt ist nicht alles. Gemeinschaft und Austausch ist das, was uns wirklich unterstützt, ermutigt und weiterbringt!

3. Welchen Ratschlag kannst du jemandem geben, der seinen ersten Online Kurs erstellen möchte?

Wenn Du einen Online Kurs zur Persönlichkeitsentwicklung oder Businessentwicklung erstellst, dann gib nicht nur Dein bestes Wissen, sondern auch Raum und Zeit für Begegnungen, Ermutigung und Vernetzung.

Höre auf Deine innere Stimme und die Stimme Deiner Teilnehmer, was dran ist. Biete genau das an.

Geh den Weg zum ersten Online-Kurs am besten mit Gleichgesinnten. Inspiriert Euch und entwickelt Euch gemeinsam weiter! So macht es am meisten Spaß 😉

Herzensgrüße,

Petra Prosoparis

Herzensbusiness-Mentorin 

www.Prosoparis.de

 

Claudia Heimgartner

Claudia Heimgartner 2018 495x400 9 Experten Tipps, wie du deinen ersten Online Kurs erstellen kannst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Warum hast du einen Online Kurs erstellt? Was war deine Motivation, was wolltest du damit bezwecken?

Weil ich es liebe, ortsunabhängig zu arbeiten und mit einem Online Angebot viele Menschen von überall auf der Welt erreichen kann. Ich habe die Variante «betreuter Onlinekurs» gewählt, da ich den Austausch und die persönliche Betreuung wichtig fand. Auch für mich, um meine Kunden und ihre Hürden noch besser kennenzulernen.

2. Was war dein größtes „Learning“ bei der Erstellung deines ersten Online Kurses?

Dass der Launch des Kurses sehr viel mehr Zeit und Aufwand darstellt, als der Kurs selbst. Und, dass man nicht viele exklusive Tools braucht, um einen Onlinekurs zu erstellen. Das passt darum genau in mein Konzept «Mach’s einfach!»

3. Welchen Ratschlag kannst du jemandem geben, der seinen ersten Online Kurs erstellen möchte?

Halte Dich nicht mit zu viel Technik auf. Eine WordPress Seite, die passwortgeschützt ist, tolle Videos (die auch nicht perfekt durchgetaktet und versprecherlos sein müssen!) und einige hilfreiche Downloads reichen völlig aus.

Ich würde am Anfang auch wieder einen betreuten Kurs machen, da man da wertvolles Feedback bekommt.

Claudia Heimgartner

Marketing Coach, Motivatorin und Vereinfacherin – bei ihr bekommst Du Marketing einfach erklärt!

 

Claire Oberwinter

ClaireOberwinter 495x400 9 Experten Tipps, wie du deinen ersten Online Kurs erstellen kannst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Warum hast du einen Online Kurs erstellt? Was war deine Motivation, was wolltest du damit bezwecken?

Als ich mich selbstständig gemacht habe, habe ich schnell gemerkt, wie gerne ich mit Kunden online zusammen arbeite. Das bietet viele Vorteile, u.a. dass meine Kunden nicht in der Nähe sein müssen. Um ihnen das entsprechende Wissen an die Hand zu geben und mehr Leute mit meinen Produkten erreichen zu können, habe ich mich entschieden, einen Online-Kurs zu erstellen.

2. Was war dein größtes „Learning“ bei der Erstellung deines ersten Online Kurses?

Da gab es mehrere. Vielleicht hier die zwei wichtigsten: 1. Um einen Kurs erfolgreich zu verkaufen, braucht es zunächst eine gewisse Sichtbarkeit und “Credibitlity”, also eine bestimmte Glaubwürdigkeit und Bekanntheit am Markt. Es ist zwar nicht unmöglich, ohne das einen Online-Kurs zu verkaufen, aber doch wesentlich schwieriger. 2. Man sollte seinen Kurs nicht zu voll packen! Ich tendiere auch dazu, all mein Wissen weiterzugeben, aber das überfordert die meisten. Lieber Boni anbieten, die weiterführende Themen behandeln oder eigene Kurse daraus machen.

3. Welchen Ratschlag kannst du jemandem geben, der seinen ersten Online Kurs erstellen möchte?

Fange erst einmal an, dir eine Community aufzubauen, deren Probleme kennenzulernen und deine Sichtbarkeit zu verbessern. Dann kannst du einen Kurs erstellen, der sehr nah an deinen Kunden dran ist und außerdem haben die Leute schon mehr Vertrauen zu dir aufgebaut. Erstelle aber nie den Kurs vorher komplett, sondern entwickle ihn während des ersten Durchlaufs mit den Teilnehmern zusammen.

Claire Oberwinter 

Expertin für Facebook-Marketing und für einfachen und nachhaltigen Community-Aufbau

Website: claireoberwinter.com

 

Dagmar Recklies

Dagmar Recklies Strategieexperten 495x400 9 Experten Tipps, wie du deinen ersten Online Kurs erstellen kannst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Warum hast du einen Online Kurs erstellt? Was war deine Motivation, was wolltest du damit bezwecken?

Online-Kurse und Tutorials sind für mich ein spannendes Format um mein Wissen zu vermarkten. Ich schreibe und erkläre gern. Gleichzeitig wollte ich skalierbare Angebote aufbauen. Ich wollte zusätzliche Umsätze erzielen, ohne im gleichen Maß mehr Zeit einzusetzen.

2. Was war dein größtes „Learning“ bei der Erstellung deines ersten Online Kurses? und 3. Welchen Ratschlag kannst du jemandem geben, der seinen ersten Online Kurs erstellen möchte?

Das sind meine Erfahrungen und Tipps für Einsteiger.

Erstens: Wähle für den ersten Kurs ein Format, das Dir liegt. Das darf auch nur Text oder Audio oder Video sein . Eine Technik die Du nicht magst wird schnell zur Motivationshürde. Mein erster Kurs bestand nur aus einer Pdf-Anleitung und mehreren kurzen Screencast-Videos. Er ist trotzdem sehr beliebt.

Zweiter Tipp: Beginne rechtzeitig, eine Community aufzubauen. Die Online-Welt ist oberflächlich. Menschen kaufen erst von Dir, wenn Sie Dir vertrauen. Für meine Evernote-Tutorials habe ich praktisch gleichzeitig das erste Produkt erstellt, einen Newsletter und eine Facebookgruppe aufgebaut. Es hat Monate gedauert, bis ich mehrere hundert Menschen in der Gruppe und der Mailingliste hatte. Erst dann konnte ich öfter als nur gelegentlich einen Kurs verkaufen.

Dagmar Recklies

Online- und Positionierungsexperten

www.reckliesmp.de

 

Anne Häusler

Bloggen und Social Media Marketing mit Anne Häusler 495x400 9 Experten Tipps, wie du deinen ersten Online Kurs erstellen kannst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Warum hast du einen Online Kurs erstellt? Was war deine Motivation, was wolltest du damit bezwecken?

Ich LIEBE es direkt mit Bloggerinnen und Online-Unternehmerinnen an ihrer Online-Strategie zu arbeiten. Allerdings habe ich mehr Anfragen als ich bewältigen kann und durch meine vier kleinen Kinder bin ich zeitlich nur bedingt flexibel.

Jedes Business ist anders. Trotzdem kamen immer wieder die gleichen Fragen. Deshalb bin ich auf die Idee gekommen mein Wissen zu Kursen zusammen zu fassen. 

So kann ich mein Experten-Wissen an deutlich mehr Menschen weitergeben und ich bin habe mehr Planungssicherheit, um Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen. 

2. Was war dein größtes „Learning“ bei der Erstellung deines ersten Online Kurses?

Die Erstellung meines ersten Kurses war deutlich aufwändiger als ich dachte. Ich habe die technischen Faktoren wie Videodreh, Tonaufnahmen und Schnitt total unterschätzt. Beim nächsten Mal werde ich sicher einige Arbeiten auslagern. Trotzdem finde ich es gut, dass ich einmal durch den kompletten Prozess gegangen bin. Die Lernkurve war unglaublich steil und ich kann den Aufwand für gewisse Tätigkeiten jetzt deutlich besser einschätzen.

Das Thema Eigenmarketing war für mich eine weitere Lerneinheit. Ich kann als Online Marketing Strategin für meine Kunden jederzeit eine Marketing-Kampagne aus dem Ärmel schütteln. Meine eigene Leistung, meine eigene Person zu vermarkten ist mir dagegen ungewohnt schwer gefallen.

3. Welchen Ratschlag kannst du jemandem geben, der seinen ersten Online Kurs erstellen möchte?

Unterschätze den Aufwand nicht. Die Konzeption eines Kurses geht relativ schnell. Aber gerade wenn du am Anfang im DIY-Modus arbeitest, solltest du genug Zeit für die technische Umsetzung sowie Konzeption und Umsetzung der Marketing-Kampagne einplanen. 

Außerdem rate ich dir den Kurs in mehrere Miniprojekte zu unterteilen und diese Miniprojekte in Sprints abzuarbeiten. So arbeitest du zielführender und konzentrierter, als wenn du z.B. nur einen Tag pro Woche an deinem Kurs arbeitest.

Anne Häusler

unterstützt Online Macherinnen dabei, im Netz gefunden zu werden und ihre Zielgruppe zu erreichen. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und vier Kindern in Tilburg, Holland.

 

Claudia Kauscheder

claudia kauscheder ori 9 Experten Tipps, wie du deinen ersten Online Kurs erstellen kannst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Warum hast du einen Online Kurs erstellt? Was war deine Motivation, was wolltest du damit bezwecken?

Ich habe bereits 2001 in meinem ersten Fernlehrgang (übrigens „Basis-Wissen Internet“) gemerkt, wie sehr mich das Medium eLearning fesselt. Denn ohne diese Möglichkeit hätte ich neben zwei kleinen Kindern und außerhalb der Großstadt wohnend sicher keine Ausbildung machen können. Somit war für mich von da an klar, dass ich „so etwas“ irgendwann auch anbieten möchte.

2. Was war dein größtes „Learning“ bei der Erstellung deines ersten Online Kurses?

Gott sei Dank habe ich von Beginn an die Begleitung durch einen Online Kurs gehabt, sonst hätte ich wahrscheinlich wie viele den Fehler gemacht, alle Inhalte fertig zu erstellen, bevor ich den ersten Kurs verkaufe. Das größte Learning war daher für mich, wie sehr eine Beta-Gruppe die Erstellung eines Online-Kurses unterstützt und natürlich auch beeinflusst! Auch im Relaunch von Home-sweet-Office zu Home-sweet-Office 2.0 im Herbst 2017 bin ich genauso vorgegangen und habe es keine Minute (naja, bis auf die, wo es zeitlich knapp wurde …) bereut.

3. Welchen Ratschlag kannst du jemandem geben, der seinen ersten Online Kurs erstellen möchte?

Achte darauf, dass du für das Thema deines Online-Kurses wirklich, wirklich brennst, mach‘ eine Landingpage (oder auch nicht) und verkaufe ihn, bevor du mit der Produktion startest. Das einzige Ziel „Geld verdienen“ wird dir sonst nicht genügend Motivation geben, um so ein Projekt durchzuhalten. Die Inhalts-Struktur solltest du allerdings schon ausgearbeitet haben, um zu wissen, was du verkaufst. Und dann blocke dir unbedingt im Voraus genügend Zeit im Kurs-Verlauf für die Produktion deiner Inhalte. Sonst wird’s schwierig mit dem Durchhalten.

Claudia Kauscheder

 

Das waren die 9 Expertinnen zum Thema:

Wie du deinen ersten Online Kurs erstellen kannst

Ist es nicht wunderbar, wie unterschiedlich die Motive und Erfahrungen der neun Onlinekurs-Erstellerinnen bei ihrem ersten Online Kurs gewesen sind?

Auch ihre Tipps für dich sind sehr vielseitig, so dass du nun das Beste für dich heraussuchen kannst.

Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht, diese inspirierenden Beiträge an Erfahrungen, Einsichten und Tipps zusammen stellen zu dürfen. Und ich hoffe, dass du genauso viel Vergnügen daran hattest, sie zu lesen und umzusetzen.

Bitte schreibe, welche Anregungen du für dich mitnimmst, was dich nun besonders motiviert deinen eigenen Online Kurs zu erstellen, welche Tipps du umsetzen möchtest. Und welche Erfahrungen du damit machst.

Ich bedanke mich bei allen hier versammelten Expertinnen für ihr Engagement und das Vertrauen, dass sie in diesen Round Up Post gesetzt haben.

Herzliche Grüße,
Beatrix

 

30 coole Tools für dein erfolgreiches Online Business

Bildschirmfoto 2018 07 30 um 17.10.47 9 Experten Tipps, wie du deinen ersten Online Kurs erstellen kannst

Abonniere meine regelmäßigen Tipps zur Erstellung von Online Produkten und ich schenke dir mein E-Book mit 30 unglaublich effektiven Tools für mehr Erfolg Online

Kostenlos Abonnieren

Diesen Newsletter (mindestens 1x im Monat) will ich haben!